Vorstellung der Kandidat*innen

Einige interessierte Bindlacher*innen waren am vergangenen Donnerstag, 20. Februar 2020 in den Steig gekommen, um zu hören, was die GRÜNEN Bindlach zu sagen haben. Erst seit Oktober 2019 sind sie auf der Bühne der Bindlacher Kommunalpolitik.

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzenden Jana Hoffmann und Torben Schlieckau kam der Bürgermeisterkandidat als erster zu Wort. Robert Bertoldo sprach über seinen bisherigen Werdegang; geboren und aufgewachsen in Südtirol, später tätig in Oberbayern – die Entscheidung nach Oberfranken zu ziehen wurde in Wolfratshausen – „wo alle großen Entscheidungen stattfinden!“ – getroffen. Er sprach über das Bedürfnis, Verantwortung zu tragen, im Kleinen anzufangen, um Großes zu verändern, mit dem Ziel kommenden Generationen eine lebenswerte Erde, ein liebenswertes Bindlach zu hinterlassen. Das müsse hier und heute und jetzt geschehen.

Die anwesenden Kanditat*innen gaben ihre kurzen Statements in umgekehrter Listen-Reihenfolge, von 20 nach 1. Jede*r Kandidat*in war hochmotiviert, jeder Beitrag war anders, sehr individuell und dennoch nahe am gemeinsam während einer Klausurtagung im Januar erarbeiteten Themenpapier, das dieser Tage in allen Briefkästen landet. Denn, wir müssen und wir wollen uns einig sein in dem, was wir tun. Wir sind eine bunte Mixtur verschiedener Menschen verschiedenen Alters mit verschiedenen Berufen und Charakteren, die sich gut verstehen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. Wir sind ein starkes Team – gerne auch im Gemeinderat, wenn die Wähler*innen das wollen.

Nach der Vorstellung entfaltete sich eine rege Diskussion. Anregende Gespräche wurden geführt – jeder mit jedem. Die Stimmung war sehr gut. Vielen Dank an alle Unterstützer*innen und interessierten Bürger*innen!

Verwandte Artikel